Hallo liebe Gäste!

Prima, dass ihr uns auf unserer Homepage besucht, denn der Kropstädter Karnevals-Club feiert bereits seit 1957 den beliebten Karneval.
Gefeiert wurde in Kropstädt beziehungsweise in Ließnitz (das ist unserer Ortsname, welcher noch bis Anfang des 19. Jahrhunderts gültig war) schon immer. Früher waren es die Frauen-, Männer- und Jugendfastnachten. Feuerwehrball, Sportlerball und Maskenball vervollständigten die örtlichen Lustbarkeiten.
Es existiert ein 500 Jahre altes Klageschreiben des Ließnitzer Pfarrers an das Pfarramt Wittenberg, dass während der Fastenzeit Mägde und Knechte tagelang der Arbeit fernblieben und sich den angenehmen Seiten des Lebens widmeten. In Heinrich Kühnes Buch "Schnurren und Schwänke aus dem alten Wittenberg" wird von ähnlichen Begebenheiten aus Kropstädt berichtet. Geschichtlich lässt sich vermuten, dass die Flamen, welche im 12. Jahrhundert unsere Region besiedelten, diese Formen der Lustbarkeiten mitbrachten. Zwei Verantwortliche des Kropstädter Sportvereins - Max Röder und Erich Grabo sen. - weilten 1956 zu einem Kuraufenthalt in Pretzsch und nahmen zufällig an einer dortigen Karnevalsveranstaltung teil. Schon länger bestand der Wunsch, etwas Neues in Kropstädt zu entwickeln, da Fastnachten und Maskenball auch durch ihre lange Tradition nicht mehr die große Abwechselung boten.
Als die beiden Sportfreunde heimkehrten und ihre Eindrücke schilderten, war der Karnevalsgedanke in aller Munde. In kürzester Zeit wurde ein Elferrat gegründet, welcher sich aus Mitgliedern des Sportvereins und interessierten Bürgern zusammensetzte. Walter Kohl, Lehrer aus Wüstemark - Ortsteil von Kropstädt - stammend, stellte eine Funkengarde auf und schrieb die erste Karnevalshymne. Er war auch unser erster Präsident. Ein Prinzenpaar sollte auch nicht fehlen. Die Wahl fiel auf Irma Buro und Erich Grabo.

1.Karneval 1957

1. Karneval 1957 Irma Buro - Erich Grabo

1. Karneval 1957 Irma Buro - Erich Grabo

Die musikalische Begleitung lag bei Kurt Schmidt, welcher mit dem Akkordeon den Karnevalsliedern den richtigen Schwung gab.
Hermann Schulze, ebenfalls Mitglied des Sportvereins, kreierte unseren Schlachtruf, ein dreifach donnerndes "Kro-Lie" (Kropstädt-Ließnitz), welchem später noch das "Helau" folgte. So stand nach intensiven Vorbereitungen der ersten Karnevalsveranstaltung nichts mehr im Wege. Sie war ein riesiger Erfolg - der Beginn einer ununterbrochenen Serie. 1959 entstand die Idee, auch den Kindern etwas zu bieten. Da die Kropstädter Schule großes Interesse zeigte, wurde mit den Karnevalisten, Prinzenpaar, Blaskapelle und den zahlreichen kostümierten Kindern der Schule Kropstädt der erste Umzug durch unseren Ort auf die Beine gestellt. Filmaufnahmen der Umzüge von 1960 und 1961 beweisen dies eindrucksvoll. Im Anschluss nach dem Umzug wurde Kinderkarneval gefeiert.

Umzug 1960

Wie sich unser Karnevalsumzug entwickelt hat, könnt ihr ja selbst durch einen Besuch feststellen.
Es lohnt sich auf jeden Fall.

Umzug 2006

Umzug 2011

Umzug 2016

Geschichte

Wappen

Wappen

Wappen

Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Kropstädt
www.wetter.de

Impressum