Über Uns

Unser Heimatort ist etwa 12 km nördlich der Lutherstadt Wittenberg im südlichen Fläming, direkt an der Bundesstraße B2 gelegen.
In Kropstädt gibt es mehrere Vereine, wobei der Karnevalsverein ein Aktivposten ist.
Wir sind seit 1990 ein eingetragener Verein und haben heute ca. 65 Mitglieder.





Die Zahl der Akteure beträgt jedoch weit über 80. Rechnet man noch die vielen Helfer für Organisation und Absperrung unseres Umzuges, so ist die Anzahl der Aktivposten schon stattlich.
Von Kindern, über Jugendliche, bis zu unseren älteren Ehrenmitgliedern sind alle Altersschichten bei uns vertreten. Unser närrischer Hofstaat setzt sich aus dem Elferrat, den Marschällen, den Herzdamen, der Prinzengarde, der Funkengarde, den Flämingspatzen und der Nachwuchsgarde zusammen.
Unser Präsident ist Heiko Böhme. Ein Prinzenpaar darf bei uns nicht fehlen. Seit Anfang der siebziger Jahre gab es auch stets ein Kinderprinzenpaar.
Seit 2002 sind wir im Karneval-Landesverband Sachsen-Anhalt und im Bund Deutscher Karneval organisiert. Hauptaugenmerk liegt aber immer auf unserem Showprogramm während unserer Veranstaltungen. Schon im Sommer laufen die Proben an, um unseren Gästen ein humorvolles, abwechselungsreiches Programm zu bieten.
Unsere Gäste wissen dies zu schätzen. Leider wurde unsere Gaststätte durch einen Brand völlig zerstört. Der Wunsch, nach einer entsprechenden Räumlichkeit für sämtliche Feierlichkeiten unseres Ortes, konnte noch nicht in die Tat umgesetzt werden.
Aber richtige Narren stecken ja nie auf. Und so feiern wir unseren Karneval in einem beheizten Festzelt, welches direkte Verbindung zu unserem Schulgebäude hat. Heute hat sich dies prima eingespielt. Dass es sich in einem Festzelt toll feiern lässt, ist ja bekannt. Aber es hat auch andere Vorzüge. So kann man Größe und Aufbauten je nach Bedarf gestalten. Der Fantasie sind dort keine Grenzen gesetzt.
Ein Höhepunkt der Saison ist immer unser Karnevalsumzug. Wochen vorher wird schon gebastelt und gewerkelt. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus Kropstädt, sondern auch aus vielen umliegenden Orten, denn mitmachen kann bei uns jeder. Allen sei an dieser Stelle für ihren Ideenreichtum und ihren nimmermüden närrischen Einsatz gedankt. Noch viel wichtiger ist aber, dass wir durch Sponsoren unsere Kinder- und Nachwuchsarbeit ausbauen konnten, denn ohne Nachwuchs würden wir bekanntlich alt aussehen und es soll auch künftig närrisch bei uns bleiben.